Logopädie

Logopädischer Dienst

Schulhaus Allmend

Schulhausstrasse 15

6048 Horw

Personen
Präsenzzeiten

Montag - ganzer Tag

Montag - ganzer Tag

Freitag - ganzer Tag

Dienstag - ganzer Tag

Mittwoch - ganzer Tag SH Mattli

Donnerstag - ganzer Tag

Freitag - ganzer Tag

Montag - Nachmittag

Dienstag - Nachmittag

Mittwoch - ganzer Tag

Donnerstag - ganzer Tag

Die Logopädie ist zuständig für kleine Kinder, Kinder und Jugendliche mit Sprachproblemen und verzögerter Sprachentwicklung. 

Das können sein: 

  • Probleme der Lautbildung
  • Satzbau- und Grammatikprobleme
  • Probleme beim Redefluss (Stottern, Poltern)
  • Stimmstörungen (Heiserkeit, Näseln)

Welche Ziele verfolgt die Logopädie?

  • Förderung der kommunikativen und sprachlichen Fähigkeiten des Kindes in seinem sozialen Umfeld
  • Stärkung des Selbstwertgefühls des Kindes durch bessere sprachliche Kompetenzen
  • Unterstützung und Beratung von Erziehungsberechtigten und anderen notwendigen Personen im Umfeld des Kindes

Was bietet die Logopädie an?

  •  Erfassung von Kindern mit Sprach- und Sprechproblemen
  • Reihenerfassungen in den Kindergärten der Gemeinde
  • Abklärung, Diagnose, Therapie, Kontrollen
  • Beratung und Unterstützung von Personen des sozialen Umfelds des Kindes
  • Besuche in Spielgruppen, Kindergärten oder Schulklassen auf Anfrage der Lehrperson
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen (Ärzte, Therapeuten)

Wie arbeiten die Logopädinnen und Logopäden?

Die Fachleute der Logopädie richten sich nach den Grundlagen, Methoden und Prinzipien der logopädischen Arbeit: Sie: 

  • erstellen für jedes Kind eine Therapieplanung mit individuellen Zielen führen Einzeltherapien im Logopädischen Dienst und vereinzelt auch in Schulhäusern durch.
  • führen Gespräche mit Erziehungsberechtigten, Lehrpersonen und anderen Fachpersonen.

Schweigepflicht

Die Logopädinnen unterstehen der Schweigepflicht. Informationen dürfen nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten weitergegeben werden.

Kosten

Der logopädische Dienst ist ein schulisches Angebot der Gemeinde. Daher sind Beratung, Abklärung und Therapie für die Beteiligten kostenlos.