Willkommen auf der Website der Gemeinde Horw Schule



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Organisation & Information

ABCNach oben

Folgend finden Sie eine Auswahl von wichtigen Informationen zur Schule Horw. Für ausführlichere Informationen zur Schule stehen Ihnen diese Webseite oder die Webseite der Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern zur Verfügung: www.volksschulbildung.lu.ch

Unsere Schule ist ein Ort der Begegnung. Wir behandeln einander so, wie wir selbst behandelt werden möchten. Kennzeichen einer Begegnung sind Höflichkeit, Toleranz, Rücksicht und Respekt gegenüber dem anderen.

AbsenzenNach oben

Krankheiten und die Teilnahme an familiären Fest- und Traueranlässen gelten als entschuldigte Absenzen. Teilen Sie dies so früh wie möglich persönlich der Lehrperson mit. Wir bitten Sie, Termine, wie beispielsweise Arztbesuche, möglichst während der unterrichtsfreien Zeit zu vereinbaren. Ist ein Kind bei Lektionsbeginn nicht anwesend, telefoniert die Lehrperson innerhalb von 15 Minuten den Eltern.

An- und Abmeldungen von Schülerinnen und SchülernNach oben

Wenn Sie schulpflichtige SchülerInnen haben und von Horw wegziehen oder zu uns nach Horw zuziehen, melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig telefonisch, per E-Mail oder persönlich auf dem Rektorat im Oberstufenschulhaus.

BesuchstageNach oben

In der Schuleingangsstufe (Kindergarten) und in der Primarschule findet für Eltern, Verwandte und Interessierte immer am 15. eines Monates während der Schulzeit ein Besuchsmorgen statt. In der Sekundarschule ist dies an 3 festgelegten Tagen nach den Herbstferien möglich. Diese Termine sind in der Schulagenda oder der Jahresplanung ersichtlich und werden den Eltern mitgeteilt. Eltern sind zudem jederzeit in der Schule willkommen, eine Anmeldung bei der Lehrperson ist erforderlich.

BibliothekNach oben

Die SchülerInnen können in jedem Schulhaus in der Schulhausbibliothek Bücher gratis ausleihen. Eine grössere Auswahl an Büchern und Medien steht allen in der Gemeindebibliothek am Gemeindehausplatz 26 zur Verfügung.

BlockzeitenNach oben

Die Blockzeiten finden jeden Morgen von 08.10 - 11.45 Uhr (Kastanienbaum: 08.00 11.30) statt. Bei einem Ausfall der Lehrperson wird eine Stellvertretung oder Betreuung sicher am Vormittag organisiert. Ausnahmen werden den Eltern frühzeitig mitgeteilt. Die Betreuung einzelner SchülerInnen ist immer gewährleistet.

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)Nach oben

Fremdsprachige SchülerInnen, die dem Unterricht in deutscher Sprache nicht oder nur ungenügend folgen können, haben Anspruch auf Zusatzunterricht im Fach Deutsch.

Elektronische GeräteNach oben

Elektronische Unterhaltungsgeräte (MP3-Player, Natel, etc.) sind im gesamten Schulbereich abgestellt und nicht sichtbar. Für Verlust wird nicht gehaftet. Benutzte Geräte können eingezogen werden.

ElternNach oben

Eltern haben eine Aufsichts- und Erziehungspflicht. Diese Aufgabe wahrzunehmen ist eine wichtige Basis für einen möglichen Schulerfolg des Kindes. Als Eltern sind Sie dafür verantwortlich, dass die SchülerInnen rechtzeitig zum Unterricht erscheinen und die Hausaufgaben zuverlässig erledigen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind ein gesundes Znüni in die Schule mitzugeben.

Link Rechte und Pflichten: www.volksschulbildung.lu.ch/index/syst_schulen/ss_schulsystem/ss_syst_elternrechte.htm

Link: Gesundes Znüni

ElterngesprächeNach oben

Wenn ein Kind von Problemen in der Schule erzählt, bitten wir Sie, die Aussagen abzuwägen und sich mit der entsprechenden Lehrperson in Verbindung zu setzen, bevor Missverständnisse und Gerüchte entstehen. Bei Problemen, Fragen und Unklarheiten ist immer die Lehrperson erste Ansprechperson.

ElternmitwirkungNach oben

In allen Schulhäusern besteht ein Elternrat oder eine Mitwirkungsform ist im Aufbau begriffen. Die Elternmitwirkung ist ein Bindeglied zwischen Eltern und Schule. Informationen erhalten Sie auf der Webseite oder bei der Schulleitung.

Link: Kurzinformationen Elternmitwirkung

Link: Richtlinien Elternmitwirkung

HausaufgabenNach oben

Hausaufgaben bilden eine Ergänzung zum Unterricht. Sie sind ein Mittel, das Pflichtgefühl, selbständiges Arbeiten und den Sinn für Verantwortung zu fördern. Sie dienen zudem zur Festigung und Vertiefung des in der Schule Erlernten. Sollte Ihr Kind Mühe mit den Hausaufgaben oder keinen Arbeitsplatz zum konzentrierten Arbeiten haben, besteht die Möglichkeit, im Schulhaus den Hausaufgabentreff zu besuchen.

Integrative FörderungNach oben

Die integrative Förderung beinhaltet die zusätzliche Förderung von SchülerInnen im Rahmen der Regelklasse durch eine schulische Heilpädagogin. Es besteht die Möglichkeit, bei Bedarf auch andere Fachkräfte wie Logopädin, Psychomotorik-Therapeutin oder die Schulpsychologin beizuziehen. Die schulische Heilpädagogin arbeitet eng mit den Lehrpersonen aller Stufen zusammen und besucht die Klassen.

Link: Flyer

Link: Schuldienste

Joker-TageNach oben

Die Schulpflege hat die Einführung von Jokertagen beschlossen. Damit erhalten die Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, für ihre Kinder und Jugendlichen insgesamt vier voraussehbare halbe Urlaubstage eigenverantwortlich ohne nähere Angaben zu beziehen.

Es liegt im Interesse aller Beteiligten, trotz dieser unbegründeten Dispensationen vom Unterricht einen geordneten Unterricht sicherzustellen. Direkt vor- und nach den Sommerferien sowie während bekannten Schulanlässen wie Projekt- oder Sporttagen können keine Jokertage bezogen werden. Aufgrund von Jokertagen werden keine Anpassungen des Klassenunterrichts oder des Prüfungswesens vorgenommen.

Für Dispensationen vom Unterricht, welche über die Verwendung der Jokertage hinausgehen, muss wie bis anhin ein schriftliches Gesuch gestellt werden. Die Regelung tritt auf den 1. Juni 2015 in Kraft.

Link: Formular Jokertage

KontakteNach oben

Sie sind an einem Kontakt mit einer Lehrperson oder der Schulleitung interessiert? Alle tätigen Lehrpersonen sind auf der Schulwebseite aufgeführt und via die Schulhaustelefonnummer erreichbar. Für den Kontakt per Mail kann das Kontaktformular verwendet werden oder die Lehrperson mit dem folgenden Mailadressensystem direkt angeschrieben werden: vorname.nachname@schulen-horw.ch.

KopfläuseNach oben

Läuse treten bei SchülerInnen immer wieder einmal auf. Es besteht deswegen kein Grund zur Sorge! Läuse sind lästig, aber nicht gefährlich! Wenn ein Lausbefall erkannt wird, wird sofort die sog. Laustante hinzugezogen, die alle notwendigen Massnahmen in die Wege leitet. Wenn Sie als Eltern bei Ihrem Kind Läuse finden, muss die Lehrperson informiert werden. In der Apotheke können geeignete Antilausmittel besorgt werden.

Link: www.kopflaus.ch

SchulsozialarbeitNach oben

Die Schulsozialarbeiter/-innen sind an der Primar- wie auch auf der Sekundarschule tätig. Als eigenständiger Fachbereich unterstützen sie die Arbeit der Lehrpersonen und bieten Beratung und Unterstützung bei sozialen Problemen aller Art an. Sie sind eine niederschwellige Anlaufstelle für Schüler/-innen, Gruppen und Klassen, für Eltern und Lehrpersonen. Die Gespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht.

Link: Schulsozialarbeit

SchulwegNach oben

Grundsätzlich liegt der Schulweg in der Verantwortung der Eltern. SchülerInnen sollten den Schulweg selbständig bewältigen. Verzichten Sie auf regelmässiges Bringen und Abholen Ihres Kindes mit dem Auto. Die Schule empfiehlt den Eltern, die SchülerInnen zu Fuss in die Schule zu schicken.

Link: Schulwegsicherheit
Link: Schulweg Elterninfo

SchwimmenNach oben

Der Schwimmunterricht ist vom Kindergarten bis zur 6. Klasse Bestandteil des Sportunterrichts, die SchülerInnen besuchen im Zweiwochenrhythmus die Schwimmhalle im Spitz. Geben Sie Ihrem Kind keine Schwimmhilfen mit.

Link: Elternbrief Schwimmen

TagesbetreuungNach oben

Familienergänzende Kinderbetreuung entspricht einem grossen Bedürfnis, da sich die Familien, Lebensformen und die Arbeitswelt stark verändert haben. Die Berufstätigkeit beider Elternteile oder Einelternfamilien gehören immer häufiger zum Alltag. Nicht überall kann die Kinderbetreuung innerhalb der Familie, der Verwandtschaft oder im Freundeskreis organisiert werden. Viele Mütter und Väter sind daher auf eine qualitativ hochstehende Betreuung ergänzend zu Familie und Schule angewiesen.

Die schulergänzenden Betreuungsangebote umfassen den Schülerhort Kids-Treff im Schulhaus Allmend, die Mittagstische Kastanienbaum, Hofmatt und Spitz und das Schülercafé für Lernende der Oberstufe. Ergänzt werden diese Angebote durch die Tagesfamilienvermittlung der Gemeinde Horw, welche schulpflichtigen Kindern ebenfalls offen steht, und durch den Hausaufgabentreff.

Der Schülerhort Kids-Treff bietet den Kindern über Mittag und am Nachmittag eine Aufenthaltsmöglichkeit in einem begleiteten, anregenden und vertrauten Umfeld an. Die Kinder können im Schülerhort die Hausaufgaben erledigen oder frei spielen und basteln. Die Besuchszeiten können individuell auf die Schulstunden abgestimmt werden. Die Mittagstische und das Schülercafé sind jeweils über Mittag geöffnet.

Link: Schulergänzende Betreuungsangebote

UrlaubNach oben

Dispensationsgesuche sind schriftlich bei der Klassenlehrperson zu beantragen. Das Gesuch enthält eine plausible Begründung sowie die zur Beurteilung nötigen Unterlagen.
Für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien und für die erste Schulwoche nach den Sommerferien werden keine Urlaube bewilligt. Es gelten folgende Fristen:

  • 1 Woche im Voraus bei Dispensationen bis zu 3 Tagen
  • 1 Monat im Voraus bei längeren Dispensationen und bei Dispensationen unmittelbar vor oder nach Ferien und Feiertagen

Link: Formular Urlaub